Neueste Beiträge:
Termine demnächst:
Freitag, 19. Juli - Ganztägig
3. Ford Capri Treffen der Capri-Freunde Sachsen

Freitag, 26. Juli - Ganztägig
Die 33. Golden-Oldies in Wettenberg

Freitag, 2. August - Ganztägig
2. Ford Capri-Treffen in Palling

Freitag, 2. August - Ganztägig
Absage der 17. Classic Days „Green Park“ Düsseldorf

Freitag, 9. August - Ganztägig
51. BELMOT-Oldtimer-Grand-Prix

Freitag, 16. August - Ganztägig
40. Jubiläumstreffen des Capri Club Norwegen

Neu Anfrage / Formulare
zum Ersatzteilsortiment
Download CCD Flyer

Download CCD Flyer

Korporativclub im ADAC

ADAC Korporativclub Logo

In der Szene ist er bekannt wie der viel zitierte bunte Hund. Kaum ein Capri-Fahrer, der Willi Wilden nicht kennt. Der vermutlich „er-Fahr“enste unter allen Besitzern unseres Lieblingsautos feierte in diesem Jahr seinen 88. Geburtstag. Sein optimierter rot-weißer Renner fehlt selten, wenn die Capri-Clique zusammenkommt.

Willi Wilden (links) mit Capri-Modellbauer Manfred Borgert.

Willi Wilden (links) mit Capri-Modellbauer Manfred Borgert.

Capri Post Meeting 2022 in Speyer. Zu vorgerückter Stunde und in „Bierlaune“ am Stehtisch entstand eine Idee, an der Wolfgang Laufer, Peter Bauke, Walter Winkler, Markus Netten und ich beteiligt waren. Ich baue, wie in der Capri aktuell-Ausgabe 1/2022 berichtet, individuelle Capri-Modelle. Bevorzugt im Maßstab 1:18. So erhielt ich von meinen Stehtisch-Kollegen dieses Abends den Auftrag, für das Jahr 2023 und Willis „Schnapszahlen-Geburtstag“ seinen RS zu bauen.

Der Nachbau begann mit einigen Schwierigkeiten. Besondere Eigenheiten wie Schlitze in den hinteren Kotflügeln sowie Anbau eines Heckspoilers, die nötigen Decals und Lackierung sind bei diesem Auto sehr speziell. Längere Zeit wurde für die Recherche der originalen Farbtöne benötigt. Wir konnten ihn schließlich nicht direkt fragen, sonst wäre aus der geplanten Überraschung nichts geworden. Wir sind dann aber doch zu einer Lösung gekommen…

In Richtung seines Geburtstags am 12. März war das Modell schließlich fertig. Nun mussten wir uns Gedanken über einen adäquaten Übergabezeitpunkt machen. Hier bot sich als perfekter Termin das Mitgliedertreffen auf dem Nürburgring an. Nach unserer dortigen Nordschleifen-Fahrt sollte es am Samstagmittag geschehen. Zuvor war selbstverständlich Geheimhaltung angesagt.

Manfred Borgert hat bei Willi Wildens Capri jedes Detail studiert und in das Modell übernommen.

Manfred Borgert hat bei Willi Wildens Capri jedes Detail studiert und in das Modell übernommen.

Zu diesem Zweck wurde Willi ins Fahrerlager gelockt, wo sich unter anderem unser berühmter Capri-Kollege Roland Asch mit seinem Team auf die Renneinsätze im Rahmen der Nürburgring Classic vorbereitete. Das einstige Rennsport-Ass Asch war bereits zuvor eingeweiht worden. Dort angekommen hielt Peter Bauke eine kleine Ansprache und ich konnte Willi dann seinen Capri als detailgetreues Modell überreichen.

Wolfgang Laufer und Peter Bauke gehörten zu den „Stehtisch-Kollegen“ 2022 in Speyer.

Roland Asch freut sich mit Willi Wilden über das Modell.

Wolfgang Laufer (links im linken Bild) und Peter Bauke gehörten zu den „Stehtisch-Kollegen“ 2022 in Speyer. Roland Asch (rechts im rechten Bild) freut sich mit Willi Wilden über das Modell.

Spoiler und Kotflügel mussten geändert werden.

Spoiler und Kotflügel mussten geändert werden.

Die Teillackierung ist hier durchgeführt.

Die Teillackierung ist hier durchgeführt.

Abklebearbeiten für die Streifen.

Abklebearbeiten für die Streifen.

Die Autogramme auf der Motorhaube sind platziert.

Die Autogramme auf der Motorhaube sind platziert.

Das Modell mit Streifen und Decals auf Vitrinengrundplatte.

Das Modell mit Streifen und Decals auf Vitrinengrundplatte.

Die Dokumentation zum Nachbau.

Die Dokumentation zum Nachbau.

zur Fotogalerie Nürburgring Classic 2023 mit Aufnahmen der Überreichung an Willi

[Text: Manfred Borgert - Fotos: Manfred Borgert, Frank Lehmann & Marc Keiterling]

Capri MK I [Bj. 68 - 73]

Capri MK I

Capri MK II [Bj. 74 - 77]

Capri MK II

Capri MK III [Bj. 78 - 86]

Capri MK III