Auch beim Caprifahren gibt es wegen der Verbreitung des Coronavirus Beschränkungen

Auch beim Caprifahren gibt es wegen der Verbreitung des Coronavirus Beschränkungen!

Das Coronavirus schränkt den Alltag trotz Lockerungen durch Bund und Länder an einigen Stellen ein. Auch Oldtimerfahrer sind häufig verunsichert: Was ist mit dem Capri erlaubt, was nicht? Die wichtigsten Regelungen.

1. Wie viele Personen dürfen in einem Auto sitzen?
Die ADAC Juristen weisen darauf hin, dass die im Rahmen der Kontaktbeschränkungen gültigen Abstandsregeln wo immer möglich auch im Auto eingehalten werden sollen. Da man sich mittlerweile neben den Familienangehörigen auch mit Personen aus einem weiteren Hausstand in der Öffentlichkeit aufhalten darf, kann man auch mit diesen Personen gemeinsam im privaten Auto fahren. Teilweise sind diese Personen sogar explizit vom Abstandsgebot in den Verordnungen der Länder befreit.
Zu empfehlen ist dennoch, die gemeinsamen Autofahrten mit Personen außerhalb der Familie und des eigenen Hausstands auf das Nötigste zu beschränken und nur mit denjenigen im Auto zu fahren, mit denen man auch den Alltag gemeinsam verbringt. Das Tragen eine Mundschutzes ist bei haushaltsfremden Personen ratsam.

2. Ist es erlaubt, wegen Covid-19 im Auto Mundschutz zu tragen?
In Bussen und Bahnen, in Läden oder Supermärkten müssen Mund-Nasen-Masken oder Schals ("Alltagsmasken") getragen werden: Sie sollen beim Husten oder Niesen Umstehende vor einer Ansteckung mit Sars-CoV-2 schützen. Diese darf man grundsätzlich auch im Auto tragen, muss jedoch darauf achten, dass das Gesicht erkennbar bleibt. Ansonsten droht unter Umständen ein Bußgeld.

3. Wohin darf ich mit dem eigenen Fahrzeug fahren?
Es gilt eine weltweite Reisewarnung der Bundesregierung bis 14. Juni. Auf private Reisen innerhalb Deutschlands – auch mit dem eigenen Fahrzeug – sollte man nach Empfehlung der Bundesregierung derzeit noch verzichten.

4. Sind Spritztouren mit dem Auto oder Motorrad erlaubt?
Spritztouren mit dem Auto und Motorradtouren sind in allen Bundesländern wieder erlaubt. Da an beliebten Ausflugszielen der Mindestabstand möglicherweise nicht eingehalten werden kann, wird von Ausflügen an beliebte Orte abgeraten.

5. Was muss ich an Tankstellen in Sachen Hygiene beachten?
Beim Tanken empfiehlt es sich, auch als Nicht-Dieselfahrer die bereitgestellten Diesel-Handschuhe zu verwenden und beim Zahlvorgang in der Tankstelle auf den Mindestabstand von 1,5 Metern zu achten. An Tankstellen gilt zudem eine Maskenpflicht.

6. Darf ich zur Werkstatt, in die Waschanlage oder zum TÜV?
Ja. Wichtig hierbei ist es, die Abstandsregeln und die Hygienevorschriften einzuhalten. Das Tragen eines Mundschutzes wird hier empfohlen.

7. Tanken oder pausieren an der Autobahn. Geht das?
Die unbewirtschafteten Autobahn-Rastplätze sind auch zu Corona-Zeiten in der Regel wie gewohnt kostenlos und sieben Tage rund um die Uhr geöffnet. Die Autobahn-Restaurants öffnen schrittweise, Tankstellen sind in Betrieb.

8. Ich habe eine Panne. Kommt der ADAC wie gewohnt?
Der ADAC leistet trotz gewisser Einschränkungen durch Covid-19 weiter Pannenhilfe für havarierte Mitglieder. Alle Fahrer des ADAC sind informiert und angehalten, sich an die vom Robert-Koch-Institut empfohlenen Hygienevorschriften zu halten.

[Quelle & Text: ADAC-Pressemeldung vom 22. Mai 2020 - Foto: Frank Lehmann]