Erlebnisbericht von Sylke Großmann
Fotos: Sylke Großmann, Christel & Vanessa & Bernd Steeg
Online seit: 07.November 2016

Es war wohl das erste Mal, dass ein Veranstalter sich für das fast „zu schöne“ Wetter entschuldigen musste. Aber mit so einer Hitze hatte wohl niemand gerechnet. Scheinbar hatten alle den Wettergott angebetet. Und da mussten wir am letzten August-Wochenende 2016 nun gemeinsam durch!

CCD Ausfahrt Bergneustadt 2016Jürgen und ich starteten am Freitagvormittag zu unserer zweiten Ausfahrt (2001 waren wir in Braunlage schon einmal dabei). Das Thermometer in unserem schwarzen Capri zeigte mehr als 45 Grad. Zunächst bekam Jürgen die Sonne von der Seite, jedoch wusste er sich davor zu schützen, indem er mein weißes Halstuch als Kopftuch benutzte. Da hat so mancher, der uns überholte, etwas merkwürdig geschaut!

Irgendwann schien die Sonne dann auf meine Beine und ich wunderte mich, warum es im Fußraum plötzlich so heiß wurde. Ich bemerkte, dass Jürgen die Heizung auf volle Pulle gestellt hatte und fragte nach. Er gestand mir –nach etwa 200 Kilometern-, dass die Temperaturanzeige bereits am Anschlag war. Er hatte vor einiger Zeit den Lüfter ausgebaut und säuselte was von mehr Leistung und so. Bei der Hitze konnte allerdings auch der stattdessen von ihm eingebaute Elektrolüfter nicht mehr mithalten. Bergrunter im Leerlauf, mehrere Pausen, Heizung an - irgendwie haben wir es nach fünf Stunden zum Hotel Phönix in Bergneustadt geschafft und freuten uns auf eine erfrischende Dusche!

CCD Ausfahrt Bergneustadt 2016
CCD Ausfahrt Bergneustadt 2016
CCD Ausfahrt Bergneustadt 2016
CCD Ausfahrt Bergneustadt 2016

Kurz nach 19 Uhr waren alle 62 Teilnehmer eingetroffen. Nach dem Abendbuffet erfolgte die Ziehung der Startnummern und wir genossen den Sommerabend im Kreise unserer gleichgesinnten „Konkurrenten“. Wir haben wieder einige nette Leute etwas näher kennenlernen dürfen und hatten einen wirklich lustigen Abend. Da seine Heike leider nicht mitkommen konnte, kam Lutz mit seiner Ersatzbegleitung Norbert. Die beiden waren das Traumpaar des Wochenendes!

CCD Ausfahrt Bergneustadt 2016
CCD Ausfahrt Bergneustadt 2016

Samstag ab 9.30 Uhr starteten 27 Capris im Zwei-Minuten-Takt mit Lunchpaket, Bordbuch, Fragenkatalog und Bilderrätsel. Wir hatten die Startnummer 10. Bereits nach wenigen Kilometern kamen uns die ersten Teams bereits wieder entgegen, da sie scheinbar – genau wie wir – logistische Probleme mit den ausgehändigten Unterlagen hatten. Zwar war seitens der Organisatoren alles perfekt ausgearbeitet worden, aber man musste sich natürlich erst einmal alles zurecht legen, um sich eine Übersicht zu verschaffen und alles im Blick zu haben.

Obwohl ich immer davon ausging, dass Organisation mir liegen würde, war ich anfangs ein wenig überfordert und fragte mich, wie die Einzelfahrer das wohl ganz allein bewältigen würden.

CCD Ausfahrt Bergneustadt 2016Zudem versuchten wir gleichzeitig noch die wunderschöne Landschaft zu genießen. Wenn das keine Herausforderung war! Kreuz und quer durch das Bergische Land mit seinen zahlreichen Talsperren gelangten wir zur Turm Gaststätte Unnenberg. Vorbei am Schloss Georghausen, an dem unser Clubmitglied Walter Dahmen an einem Ford OSI-Treffen teilnahm, ging es zum Bensberger Rathaus und einer Kaffeepause im Bergischen Museum.

Mit einem weiteren Fragebogen bewaffnet, folgten wir dem Streckenverlauf des Nachmittags. Um die Frage nach den Öffnungszeiten eines „Clubs“ beantworten zu können, hielten wir an dem Etablissement namens Maxim an und stiegen aus. Dieser schien jedoch nicht mehr in Betrieb zu sein. Es stellte sich heraus, dass die Damen umgezogen waren und wir – inzwischen waren auch Mitstreiter an der Stelle angekommen – sahen den neuen Wegweiser samt Öffnungszeiten etwas versteckt am Straßenrand. Mein neugieriger Mann schlich jedoch währenddessen nochmal um das Gebäude herum und traf dort im Garten auf einen älteren Herrn, der ihn direkt einlud, hineinzugehen! Mein Mann ergriff – vermutlich pflichtbewusst den Siegerpokal vor Augen - die Flucht. Bis heute konnte nicht geklärt werden, was da hätte passieren können...

Danach setzten wir unsere Fahrt fort. Es ging weiter zum Lingeser See und den letzten Aufgaben. Anschließend Rückfahrt zum Hotel. Trotz der anhaltenden Hitze war die Ausfahrt viel entspannter, als die Anreise am Vortag. Man konnte bei offenen Fenstern den tollen Tag wunderbar genießen. Einige vergaßen dabei auch gerne den ganzen Papierkram und ließen das Bergische Land auf sich wirken. Ein Capri schaffte es leider nicht rechtzeitig ins Ziel, wurde aber später dank tatkräftiger Hilfe noch gebracht.

Wir haben jedenfalls alles gegeben, hatten sehr viel Spaß und gingen „natürlich“ davon aus, dass wir das Ding gewinnen! Wären da bloß nicht die  - wieder einmal sehr originellen - Aufgaben und Spiele zu meistern gewesen. Wir ahnten schon, dass es mit dem Sieg knapp werden könnte.

CCD Ausfahrt Bergneustadt 2016Die Abendveranstaltung begann mit einem reichhaltigen Buffet und alle waren gespannt auf die Siegerehrung. Wir haben es zwar nicht auf das Treppchen geschafft, aber gratulieren den Gewinnern dieser Ausfahrt von Herzen:

1.    Platz: Tamara, Guido und Jelle Verse
        (Kein Wunder – mit einem 1A-Zusatzjoker!)
2.    Platz: Michaela und Stefan Bäumer
        (Vorteil: Professionelles Zettel-Haltesystem!)
3.    Platz: Michaela und Udo Thielmann
        (Sie können es halt!)

Nach diesem ereignisreichen Tag mit gemütlichem Ausklang folgte ein nächtliches Gewitter, bei dem die Hagelkörner zum Glück keine Schäden an unseren Fahrzeugen angerichtet haben. So machten wir uns am Sonntag nach dem Frühstück auf den Heimweg, auf den ich hier aufgrund unserer fortbestehenden Lüfter-Probleme lieber nicht näher eingehen möchte.

Übrigens war der Benzingeruch – einige erinnern sich bestimmt – tatsächlich auf unseren Capri zurückzuführen und wir mussten schon nach kurzer Zeit eine erste Zwangspause einlegen. Allerdings möchte ich ein dickes Lob an meinen Jürgen richten, denn er hat den defekten Benzinschlauch fachmännisch gekürzt und wenigstens „diesen“ Fehler beheben können.

Ein herzliches Dankeschön an Christel und Bernd sowie Vanessa und Tobias, Hendrik und Hendrik. Das habt Ihr alle wirklich ganz toll gemacht und wir freuen uns schon auf die nächste Ausfahrt!