Text: Robin Stier
Fotos: Jürgen Schemel
Online seit: 19. Juli 2018

Die Tradition dieser Veranstaltung besteht fort. Am ersten Samstag im Mai ist Teilemarkt.

Am 5. Mai fand der diesjährige Teilemarkt statt. Normalerweise richten die Capri Freunde Dülmen die Veranstaltung aus, leider konnten sie den Markt dieses Jahr nicht auf die Beine stellen. Der Capri Club Westerholt sprang kurzerhand für den Nachbarverein ein, um die Tradition des Teilemarkts zu erhalten. Ort der Veranstaltung war die Clubhalle des CCW, die extra für diesen Anlass um- und aufgeräumt wurde.

Massenweise Händler von nah und fern stellten sich auf das Gelände und boten ihre Teile an. Auch der Capri Club Deutschland war an diesen Tag im Westen der Republik am Start und präsentierte wieder sein großes Sortiment an Teilen. Für CCD-Teilemann Wolfgang Stein, der am Ammersee lebt, eine weite Reise.

Es war egal, ob es sich um Kleinkram, Sitze oder um Verbreitungen handelte, es war für jeden etwas dabei. Denn der Teilemarkt ist nicht nur etwas für Capri-Fahrer. Man hat auch andere Fahrzeuge sehen dürfen, wie Escorts und Sierras. Sogar Opel Mantas haben sich den Spaß nicht nehmen lassen.

Es gab auch Leute, die nur zum Bratwurst essen kamen und nach dem Kaffeetrinken wieder fuhren. Man kann also sagen, der Teilemarkt 2018 hat sich für alle Beteiligten gelohnt und wir hoffen, dass er nächstes Jahr wieder stattfinden wird. Hubert Südfeld, Vorsitzender der Capri Freunde Dülmen, freute sich in jedem Fall sichtlich über das gezeigte Engagement des Nachbarclubs.

Ein reger Handel bestimmte die Szenerie an der Halle des Capri Clubs Westerholt beim diesjährigen Teilemarkt.

Ein reger Handel bestimmte die Szenerie an der Halle des Capri Clubs Westerholt beim diesjährigen Teilemarkt.

Ein reger Handel bestimmte die Szenerie an der Halle des Capri Clubs Westerholt beim diesjährigen Teilemarkt.

Fotoarchiv Teilemarkt Gelsenkirchen 2018

Teileverkauf an Selbstabbauer? Die schrottige Atmosphäre beim CCW in Gelsenkirchen ist einzigartig.

Teileverkauf an Selbstabbauer? Die schrottige Atmosphäre beim CCW in Gelsenkirchen ist einzigartig.


Video: hessenschau-Serie "68er Drive" Teil 7 vom 10.06.2018
Fotos: Oliver Schmid
Online seit: 04. Juli 2018

Ein schönes Video von der hessenschau-Serie "68er Drive" mit Hauptdarsteller Ralf Heil, Vorsitzender des Capri Club Rhön. Die Sendung vom hr-fernsehen, "hessenschau", wurde am 10.06.2018, 19:30 Uhr ausgestrahlt.


Ein Bericht über Ralfs Erlebnisse mit dem hr-Filmteam findet ihr hier Die Daten zum Fahrzeug:

  • Ford Capri 1600 GT
  • Baujahr: 1973
  • Motorleistung: 88 PS
  • Reihen-Vierzylinder- Ottomotor
  • aus zweiter Hand gekauft
  • selbst restauriert

Bildergalerie © Oliver Schmid


Text: Frank Lehmann
Fotos: Jürgen Schemel
Online seit: 19. Juni 2018

Nürburgring Classics 2018

Die Nürburgring Classic wurde im vergangenen Jahr anlässlich des 90. Geburtstags der legendären Rennstrecke in der Eifel aus der Taufe gehoben. Die dreitägige Neuauflage hat das ganze Potenzial dieses PS-Festivals der Vergangenheit gezeigt. Unter der Federführung des Düsseldorfer Automobil und Motorclub (DAMC 05) hat sich ein prächtiges Spektakel des historischen Motorsports entwickelt. Dafür stand die Zahl von mehr als 700 Fahrzeugen aus zehn verschiedenen Rennserien von Freitagmorgen bis Sonntagabend auf beiden Kursen (Grand Prix-Strecke und Nordschleife) sowie mehr als 20.000 Schaulustige.
Der Capri Club Deutschland war an diesem Wochenende mit über 50 Fahrzeugen wieder direkt im Fahrerlager am Start. Ein Bericht über das traditionelle Mitgliedertreffen am Nürburgring folgt.

Schon jetzt freuen wir uns auf die 2019er Auflage des historischen Motorsportmeetings in der Eifel. Dann heißt es wieder „Auf zum Eifelrennen.“

Fotoarchiv Nürburgring Classic 2018


Text: Frank Lehmann
Fotos: Anton Feßler, Frank Lehmann
Online seit: 13. Juni 2018

Ende Mai gehörte das Messegelände in Friedrichshafen wieder für drei Tage den Klassikern der Motorenwelt. Fans aus der gesamten Region besuchten den Branchentreff am Bodensee – oft im eigenen Oldtimer.

Die Motorworld Classics Bodensee - die elfte Veranstaltung dieser Art an diesem Platz - präsentierte sich mit 800 Ausstellern, Clubs und Teilnehmern aus 17 Ländern. Der Slogan „Zu Wasser, zu Lande und in der Luft“ macht deutlich, dass es nicht nur um rollende, sondern auch schwimmende und fliegende Oldtimern ging. Unter den Oldtimermessen in Deutschland ist der Treff am Bodensee seit zehn Jahren in der Szene bekannt für seinen speziellen Charme. Die Messe begrüßte 2018 knapp 38.000 Besucher.

Ein informativer und einladender Stand zum Thema Capri erwartete die Besucher
in Friedrichshafen.

Ein informativer und einladender Stand zum Thema Capri erwartete die Besucher in Friedrichshafen.

Text & Fotos: Elke & Gerhard WeinfurterOnline seit: 13. Juni 2018

Stark vertreten war der CCD bei den 30. Klassikertagen in Hattersheim.

Stark vertreten war der CCD bei den 30. Klassikertagen in Hattersheim.

Am letzten Mai-Wochenende fanden zum bereits 30. Mal die Klassikertage Hattersheim statt. Damit hat sich die Veranstaltung das H-Kennzeichen verdient.

Das Konzept der Veranstalter - dies sind der Verein Scuderia Leggenda Classica und die Stadt Hattersheim - den Besuchern und Gästen die Teilnahme ohne Nenngeld und Eintritt zu ermöglichen, ging auch in diesem Jahr beeindruckend auf. Zur großen Begeisterung des Publikums trugen auch in diesem Jahr die Vielfalt und Besonderheiten der angereisten bei.

Unser Capri Club Deutschland war zum zweiten Mal mit einem Infostand am Start. Nach dem Motto „Was Rheinbach kann, kann Hattersheim auch“ haben wir die Quecksilbersäule auf über 30 Grad Celsius einprogrammiert. Zur Erklärung: Bei der Veranstaltung in der Nähe von Bonn freuen sie sich auch meist über sehr schönes Wetter.

Text & Fotos: Frank Wilhelm & Malcom BeresfordOnline seit: 27. April 2018

Es war das Millenniumjahr 2000. Die Welt hatte gerade das ganz große Kalenderblatt umgeschlagen und unser Capri Club Deutschland schickte sich an seinen zehnten Geburtstag zu feiern. Die standesgemäße Party sollte im Anschluss an die Mitgliederversammlung im Herbst stattfinden. Das Buffet war ausgewählt, ein DJ gebucht, die Reden geschrieben, aber es fehlte noch etwas…

Wir - Frank Wilhelm und Malcom Beresford - überlegten, wie wir der Feier noch eine kleine Showeinlage verpassen könnten. Da wir beide bereits früher in Bands gespielt und das Musikmachen nie ganz aufgegeben hatten war der Entschluss schnell gefasst: Wir schreiben einen CCD-Song und präsentieren ihn als Programmpunkt der Feier!

Als Vorlage wurde der 60er Jahre-Hit „House of the rising sun“ auserkoren, denn den kennt jeder und er ist relativ leicht auf der Gitarre zu spielen. Wir schrieben einen neuen Text zur bekannten Melodie, in dem wir einige Freunde aus der Capri-Szene ein wenig veräppelten.

Alles Essex auf diesem Bild: Malcom Beresford und Frank Wilhelm vor dem Capri-Typ, der Auslöser für den Song „Querlenker Blues“ war.

Alles Essex auf diesem Bild: Malcom Beresford und Frank Wilhelm vor dem Capri-Typ, der Auslöser für den Song „Querlenker Blues“ war.