Text: Marc Keiterling
Fotos: Dieter Johannes & Frank Lehmann
Online seit: 23. Dezember 2018

Erstmals überhaupt war der Wanderpokal des Capri Club Deutschland in der letzten Saison eine Frauensache. Anja Merbach hat das gute Stück 2018 gehütet und die Trophäe nun weitergereicht. An einen Mann, den man in CCD-Kreisen kaum vorstellen muss.

Dieter Johannes, das Christkind knapp verpassend am 27. Dezember 1961 in Oberscheidweiler geboren und noch immer dort in der Südeifel ansässig, hat schon an ungezählten Capris geschraubt.

Wer viel arbeitet, muss auch mal ruhen. Der noch etwas jüngere Dieter hat es sich im Capri bequem gemacht.

Wer viel arbeitet, muss auch mal ruhen. Der noch etwas jüngere Dieter hat es sich im Capri bequem gemacht.

Zunächst sieht man oft nur Bein

 

Nicht selten kommt es vor, dass man von Dieter zunächst die Beine und sonst wenig sieht. Da kümmert sich der stets hilfsbereite Kollege gerade mal wieder um das eine oder andere Problemchen einer Kölner Langnase. Gern passiert so etwas spontan, rund herum um Treffen etwa. Sprotzend und stotternd eierte da schon mal ein Capri heran. Blieb kurz hinter der Anmeldung oder bereits auf der Anfahrt stehen. Kein Drama, vorausgesetzt der Dieter hat die selbe Veranstaltung anvisiert.

Im Rahmen des CCD-Auftritts auf der Retro Classics Cologne im November und umringt von zahlreichen Clubkollegen überreichte der 1. Vorsitzende des Capri Club Deutschland, Anton Feßler, Dieter Johannes (links) den Wanderpokal für das Jahr 2019.

Im Rahmen des CCD-Auftritts auf der Retro Classics Cologne im November und umringt von zahlreichen Clubkollegen überreichte der 1. Vorsitzende des Capri Club Deutschland, Anton Feßler, Dieter Johannes (links) den Wanderpokal für das Jahr 2019.

Der reist niemals ohne seine wichtigsten Werkzeuge und hat im Regelfall auch die „typischen Ersatzteile“ dabei. Also jene Bauteile, die in Motorraum oder rund um die Achse etwa schon mal aufgeben. Ja, auch kurz vor dem Ziel havarierten Capri-Freunden wird da schon mal geholfen, dann fährt Dieter dem Verzweifelten halt entgegen und sorgt für das weitere Vorankommen.

Er kann das - er hat es schriftlich

Der Mann kann das - das hat er auch schriftlich. 1992 machte er in Saarbrücken sein Meisterstück in Sachen Kraftfahrzeug. In Oberscheidweiler betreibt er seine eigene Werkstatt, wo er am liebsten an jungen Oldtimern schraubt. Am allerliebsten selbstverständlich an sportlichen Modellen aus dem Hause Ford. Das entspricht auch seiner beruflichen Frühprägung. Von 1977 bis 1980 absolvierte Dieter seine Ausbildung zum Kfz-Mechaniker im Ford-Autohaus Schönhofen in Wittlich. Es war die Zeit, als der III-er gerade auf die Straßen rollte. Pathetisch ausgedrückt: Eine „Liebe auf den ersten Blick.“ Wie zum Beweis gründete er später den Capri Club Südeifel. 1992 erfolgte außerdem der Eintritt in den Capri Club Deutschland.

Auch für das korrekte Arrangement im floralen Bereich kann man Dieter - hier im eleganten Tuch gewandet - einsetzen.

Auch für das korrekte Arrangement im floralen Bereich kann man Dieter - hier im eleganten Tuch gewandet - einsetzen.

Ein treuer Mann, dieser Mann. Dies beweist auch seine nunmehr 30 Jahre währende Partnerschaft mit Kirsten Schmidt, die in der Rubrik „Mensch & Maschine“ in dieser Capri aktuell zu sehen ist. Kirsten und Dieter - diese beiden verbindet unter anderem die innige Liebe zum alten Blech. Beide lenken sie Capris der dritten Generation durch die Lande, haben vor vier Jahren gemeinsam Kirstens Auto restauriert. Seine bessere Hälfte hat übrigens auch ein großes Herz für kleine Käfer.

Viele Kilometer und zahlreiche Ausfahrten stehen alljährlich auf dem Programm. Dazu zählt auch Jahr für Jahr eine Oldtimertour mit den Freunden Heike und Udo, die einen Opel GT steuern. Verlässlichkeit - die stellen Kirsten und Dieter auch immer wieder unter Beweis wenn es gilt, etwas für den CCD zu tun. So werden die Beiden sich als Eifelaner mit Nähe zum Nürburgring verstärkt um das geplante Mitgliedertreffen im nächsten Jahr am Ring kümmern.

Unser Wanderpokalbesitzer 2019: Dieter Johannes.

Dieter bei der Kollegenhilfe am Nürburgring.

Impressionen aus der Werkstatt.

Dieter bei der Kollegenhilfe am Nürburgring.

Dieter bei der Wagenwäsche. Er setzt auch gerne mal den Gabelstabler ein.

Impressionen aus der Werkstatt, bei der Kollegenhilfe am Nürburgring und bei der Wagenwäsche. Bei letzterem setzt Dieter auch gerne mal den Gabelstabler ein.