Immer wieder reizvoll: der Capri zu Füßen des Lufthansa-Fliegers auf dem Gelände des Technik Museums Speyer.

Immer wieder reizvoll: der Capri zu Füßen des Lufthansa-Fliegers auf dem Gelände des Technik Museums Speyer.

Text: Marc Keiterling
Fotos: Dirk Appel
Online seit: 1. Mai 2019

Der Traum von 500 Capris lebt zum 50. unseres Lieblingsautos. Vom 21. bis zum 23. Juni lädt die Capri Post wieder zu ihrem Treffen in Speyer. Es findet in diesem Jahr zum 25. Mal statt - wer also noch Gründe zum Feiern braucht, kann sich hier bestens bedienen.

Das halbe Jahrhundert ist voll und wer Glück hatte, konnte im unmittelbaren Vorfeld des großen Treffens am Technik Museum in Speyer auch noch eine Fahrt nach Köln einplanen. Die Ford-Werke hatten zu Jahresbeginn, gemeinsam mit der Capri Post, einen ganz besonderen Termin angekündigt. Am Mittwoch, 19. Juni, steht ein exklusiver Besuch der Kölner Ford-Werke an.

Auf dem Programm stehen Fahrten mit dem Besucherzug durch die Fiesta-Produktion sowie eine Führung durch die Classic Car-Sammlung am Standort Köln-Niehl. Das Entwicklungszentrum in Köln-Merkenich öffnet an diesem Tag ebenfalls seine Tore und bietet den Capri-Besitzern die einmalige Gelegenheit, ihr Coupé auf der dortigen Teststrecke zu bewegen. Auf der CCD-Homepage hatten wir dies angekündigt - und sehr schnell waren alle 150 zur Verfügung stehenden Capri-Plätze belegt.

Wer eine der begehrten Teilnahmen ergattern konnte, sollte bitte beachten, dass Kinder unter sechs Jahren nicht an der Veranstaltung teilnehmen können. Es wird außerdem darauf aufmerksam gemacht, dass im Entwicklungszentrum Köln-Merkenich ein absolutes Fotografier-Verbot besteht – Kameras und Handys müssen bei der Einfahrt abgegeben werden. Diese gibt es selbstverständlich bei der Ausfahrt zurück. Ford hat eigens einen Fotografen bestellt, der persönliche Erinnerungsfotos aufnimmt. In Köln-Niehl besteht ein Fotografier-Verbot während der Fahrt durch die Fiesta-Produktion. Gerne können Aufnahmen in der Classic Car-Sammlung und an allen anderen Programmpunkten gemacht werden.

2019 – was für ein Jahr! 50 Jahre Capri. Und eben 25 Jahre Speyer. Die Organisatoren, Andrea und Gerald Mandl, haben bezüglich dieses Kalenderjahres den perfekten zweijährigen Rhythmus gefunden.

Hier reiht sich alles auf: originales und individuelles. Clubs und Einzelfahrer. Teilejäger und Verkäufer. Zu den Anbietern wird auch wieder der Capri Club Deutschland gehören. Unser Ersatzteilbeauftragter, Wolfgang Stein, hat die Reise in die Pfalz mit dem kompletten Sortiment im Kalender.

Das Technik Museum zu Speyer hat das Capri-Doppeljubiläum zum Anlass einer Sonderausstellung genommen. In der sogenannten „Buran-Halle“ - hier steht mit dem Prototyp des gleichnamigen sowjetischen Spaceshuttles eines der ehrgeizigsten Projekte in der Geschichte dortiger Raumfahrt – soll eine Präsentation zu sehen sein, die laut Veranstalter, „dem Capri würdig ist“.

Weitere Infos zum Treffen in Speyer gibt es im Netz unter www.capripost.de .